defr
Mehr Kraft, mehr vom Leben

Tanken Sie Energie für die Herausforderungen des Alltags.

{{data.prefix.in}} {{data.studio.name || data.cityname}}

Kraft und Stärke
für den Alltag

Durch die Kraft unserer Muskeln können wir uns gegen die Schwerkraft aufrecht halten und bewegen, Gegenstände greifen, heben und halten, unsere Arbeit erledigen oder das tun, was uns wichtig ist. Sitzen Sie den ganzen Tag am Schreibtisch, werden die Muskeln schlecht durchblutet. Vor allem die Schulter- und Nackenmuskulatur verspannt. Wer dagegen den ganzen Tag auf den Füßen ist, leidet oft unter geschwollenen, schmerzenden Füßen, Schmerzen im unteren Rücken oder Gelenkbeschwerden.

Mit 2× 30 Minuten Training pro Woche bietet Kieser Training ein effizientes Training für die Herausforderungen des Alltags.

Welcher Nutzen bietet Krafttraining für den Alltag?

Erhöht die Leistungsfähigkeit
Führt zu besserem Schlaf
Baut Stress besser ab
Stärkt die Knochen

Wer Kraft braucht, benötigt trainierte Muskeln.
Diese einfache Regel gilt für Alltag, Arbeit und Freizeit.

Werner Kieser, Gründer Kieser Training

Alltäglichen Belastungen gewachsen sein

Durch die Stärkung der Muskulatur wird die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert. Alltägliche Belastungen wie das Treppensteigen mit vollen Einkaufstüten können mit geringerer Herzfrequenz und auf einem niedrigeren Blutdruckniveau bewältigt werden. Folglich ist der Sauerstoffbedarf für das Herz bei gut Trainierten geringer als bei Untrainierten.

Immer weniger Bewegung und fehlender muskulärer Widerstand in unserem technisierten Alltag gefährden die Knochengesundheit der heranwachsenden Gesellschaft. Versäumnisse im Kindes- und Jugendalter durch mangelnde Bewegung sind der Grundstein für eine spätere Osteoporose.

Einseitige Belastungen ausgleichen

Ob Lachen, Gartenarbeit oder ein Spaziergang mit dem Hund – für alles brauchen wir Muskelkraft. Besonders wichtig sind jedoch Muskeln, die wir im Alltag häufig nicht bewusst wahrnehmen: die Muskeln am unteren Rücken. Sie sorgen dafür, dass wir aufrecht stehen und gehen. Sind sie geschwächt, verliert die Wirbelsäule ihre wichtigste Stütze und es kommt zu teils sehr schmerzhaften Rückenproblemen.

Häufig sind mit Beginn des Trainings die Kraftkurven der Muskeln nicht optimal, weil sie durch monotone Alltagsbelastungen "verfälscht" wurden. Dies erhöht auf Dauer das Verletzungsrisiko und führt zu Verschleißerscheinungen und Schmerzen. Innerhalb der ersten Trainingsphase korrigieren Sie mithilfe unserer "Korrekturprogramme" Ihre Kraftkurven und erhalten so eine tragfähige Basis für ein Aufbautraining. Auch später werden Sie immer wieder einmal "Korrektoren" – also entsprechende Übungen – in Ihrem Trainingsprogramm finden.

Herz und Psyche stärken

Regelmäßiges Krafttraining steigert die körperliche Leistungsfähigkeit signifikant und wirkt sich positiv auf die Lebensqualität aus, wie eine Studie der Forschungsabteilung Kieser Training belegt. Schon unseren Alltag beschreiben wir mit erschreckender Selbstverständlichkeit als den "ganz normalen Wahnsinn", als "total stressig" oder "pausenlos". Für den Alltag hilft das Krafttraining jedoch, psychischen Stress abzubauen oder gelassener zu werden. Damit werden stressbedingte Anhebungen des Kortisolspiegels vermieden.

Einem gut trainierten Körper fällt aber insgesamt alles leichter. Denn die Muskulatur hält den Belastungen des Alltags besser stand. Dank der größeren Leistungsfähigkeit, ausbleibender Beschwerden und verbesserten Blutwerten fühlen wir uns energiegeladener. Die Quintessenz: Eine starke Muskulatur schont das Herz im Alltag.

Gestärkt und voller Energie lebt sich das Leben gleich viel leichter. Melden Sie sich jetzt für ein unverbindliches, kostenloses Einführungstraining an und profitieren Sie von den zahlreichen vitalen Effekten mit 2× 30 Minuten Training pro Woche.

Mehr Informationen zum Thema
Krafttraining und Muskelaufbau:

Welche Auswirkung hat Krafttraining auf die Knochen?

Nur wenigen Menschen ist bewusst, dass die Muskulatur auch eine entscheidende Rolle für die Knochengesundheit spielt. Denn Krafttraining bringt nicht nur Muskeln auf das erforderliche Kraftniveau, sondern gilt dank seiner intensiven Belastung als das Knochentraining schlechthin.

Zum Beitrag

Muskelaufbautraining ist in jedem Alter wichtig

Wer nicht trainiert, verliert Muskel- und Knochenmasse. Durch diesen Muskelmasseverlust entsteht eine Reihe von Problemen, die den Alltag und die Gesundheit betreffen. Welche Probleme das konkret sind und was Sie dagegen tun können, erklärt Prof. Dr. Dr. Jürgen Gießing.

Zum Interview

Morgens immer müde?

"Der gute Schlaf ist weder Luxus noch Zeitverschwendung. Im Gegenteil, er ist Grundvoraussetzung für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden", sagt Schlafforscher Prof. Jürgen Zulley. Allerdings zeigt die Schlafstudie 2017 der Techniker Krankenkasse (TK), dass viele Menschen vom guten Schlaf nur träumen können.

Zum Beitrag

Trainierte Muskeln stärken unsere Abwehrkraft

Zwischen den Motoren unseres Lebens und einem funktionierenden Immunsystem besteht ein physiologischer Zusammenhang. Neben direkten Wirkungen arbeitender Muskeln durch Gewebshormone wird insbesondere unser Stoffwechsel verbessert. Speziell ein gut eingestellter Insulinspiegel scheint dabei ein Schlüsselfaktor zu sein.

Zum Beitrag

Mit Krafttraining gegen Stress

"Körperliche Aktivität hat ganz klar eine Gesundheitsschutzwirkung. Diese Effekte sind nicht nur bei körperlichen, sondern auch bei stressbezogenen Erkrankungen vorhanden, etwa bei depressiven Störungen." Erfahren Sie im Interview mit Professor Markus Gerber, welche Auswirkungen Krafttraining auf Stress hat.

Zum Interview

Was tun bei Bluthochdruck?

Entlasten Sie mit Krafttraining präventiv als auch rehabilitativ Ihren Blutdruck, indem Sie Ihre Muskeln trainieren. Studien mit Herzpatienten haben gezeigt, dass bereits ein niedrig dosiertes Krafttraining zu signifikanten Trainingseffekten führt. Davon profitierte wiederum das Herz-Kreislauf-System.

Zum Beitrag