defr

Abnehmen

Erschlaffte Haut und zu viel Körperfett – Mit der Zeit können solche Gedanken durchaus vorkommen und Sie sagen sich vielleicht: "Ich war mal rank und schlank." Aber was mal war, kann auch wieder werden. Bei Kieser Training nehmen Sie mit Krafttraining nachhaltig ab – indem Sie Muskeln generieren, die Ihren Energieumsatz erhöhen. Auch im Ruhezustand!

Durch die Arbeit gegen den Widerstand gewinnen Ihre Muskeln an Kraft.

Mit dem Aussehen des Körpers zufrieden sein, auch das ist wichtig. Wir möchten ohne Scheu ins Schwimmbad gehen, die Kleidung kaufen, die uns gefällt, und uns einfach wohlfühlen in unserer Haut. Manchmal sind es ein paar Kilo, die runter müssen, manchmal geht es darum, alles ein bisschen zu straffen – denn ab dem 25. Lebensjahr nimmt die Muskelkraft ab, und infolgedessen wird mehr von der Nahrungsenergie als Fett gespeichert. Das bedeutet aber nicht, dass Sie sich auf Diät setzen, hungern oder nur noch freudlos Essen und Kalorien zählen müssen – im Gegenteil: Genauso geraten Sie nämlich in den Teufelskreis des Jojo-Effekts. Die einfachere, gesundere und vor allem effektivere Art, dem Lauf der Natur entgegenzuwirken, ist es, durch Kraft- und Ausdauersport Muskeln zu generieren, die Ihre Fettverbrennung steigern – und damit auch Ihr Selbstwertgefühl. Zwei Mal 30 Minuten Kieser Training in der Woche helfen dabei, den Körperfettanteil dauerhaft zu regulieren.

Abnehmen durch Krafttraining, das bringt’s!

Straffe Muskeln, straffe Figur
Den Abbau von Muskelmasse verhindern
Den Stoffwechsel unterstützen
Das Selbstwertgefühl fördern

Körper straffen und Selbstwertgefühl steigern

Ihre äußere Erscheinung, auch die Art und Weise, wie Sie sich bewegen, wird maßgeblich durch den Zustand und die Form Ihrer Muskeln bestimmt. Untrainierte Muskeln erzeugen eine schlaffe äußere Erscheinung. Alles strebt nach unten. Mit unserem hochintensiven Training straffen Sie Ihre Muskeln und damit Ihre Figur.

Durch sportliche Betätigung und körperliche Aktivität gewinnen Ihre Muskeln an Kraft. Die Veränderungen greifen aber noch tiefer. Sie werden gelassener. Sie entwickeln eine Sicherheit, die von innen kommt und sich positiv auf Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen auswirkt.

Gebieten Sie dem Zahn der Zeit Einhalt – mit Krafttraining.

Krafttraining führt dazu, dass die zugeführte Energie besser verwertet wird.

Und wie nehme ich ab?

Im Prinzip funktioniert die gewünschte Gewichtsabnahme ganz simpel: Der Energieverbrauch muss höher sein als die Energiezufuhr, das heißt, wir müssen mehr Energie verbrauchen, als wir uns per Nahrung zuführen. Eine Diät führt vielleicht zu schnellem Gewichtsverlust, ist aber keine nachhaltige Lösung. Um diese negative Kalorienbilanz zu erreichen, ist Krafttraining besonders hilfreich, da es nicht nur während und nach dem Sport Energie verbrennt, sondern zusätzlich auch unseren wichtigsten Ofen für die Fettverbrennung – die Muskulatur – anheizt. Zudem verhindert ein begleitendes Krafttraining den ansonsten unvermeidlichen Abbau von Muskelmasse während einer Diät. Was dann auf der Waage wie ein Erfolg aussieht, ist eigentlich kontraproduktiv: Sie nehmen nicht an Fett, sondern an Muskeln ab – und dürfen sich fortan immer weniger Energie zuführen, um das Gewicht zu halten, weil Muskeln zu Ihren wichtigsten "Energiefressern" gehören.

Genau dieser Punkt ist es auch, der die Gewichtsabnahme durch Krafttraining von der durch Ausdauertraining unterscheidet: Zwar purzeln die Pfunde bei Menschen, die Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen betreiben, schneller, weil bei diesen Aktivitäten mehr Fett verbrannt wird. Allerdings wird weniger Muskelmasse aufgebaut als mit Krafttraining – und wir wollen Muskeln, die "mitessen", und so effizient, gesund und längerfristig Gewicht verlieren. Zum Abnehmen ist eine Kombination von Ausdauer- und Krafttraining optimal.

Als letzter Punkt kommt dann noch die Ernährung dazu: Ausgewogen soll sie sein, gesund, aber auch genussvoll. Wir bei Kieser Training glauben, dass Freude am Essen genauso zu einem guten Leben dazugehört wie ein starker Körper – und glücklicherweise ergänzen sich diese zwei Komponenten ideal, wenn man smart isst und smart trainiert. Sie brauchen Muskeln, um abzunehmen, Ihre Muskeln brauchen Proteine und gezieltes Training, um zuzunehmen – eine proteinreiche Ernährung plus zwei Mal wöchentlich 30 Minuten Kieser Training sind Ihr Schlüssel zu einem nachhaltigen und gesunden Gewichtsverlust.

Mit einer ausgewogenen Ernährung regulieren Sie den Körperfettanteil.

Vier Tipps zur Ernährung

Tipp 1: Nach dem abendlichen Training die Kohlenhydrate einschränken – die sollten eher zum Frühstück oder Mittagessen auf dem Teller liegen. Sprich: morgens Müesli oder Brot und mittags den Teller Spaghetti, gegen Abend dann lieber ein eiweißreiches und leichtes Gericht mit Fisch oder Hühnchen.

Tipp 2: Für einen optimalen Kraftaufbau sollten Sie nach dem Training Ihre Muskeln mit zeitlich gestaffelten Häppchen aus wertigen Nahrungsproteinen wie Fleisch, Gemüse oder Getreide füttern.

Tipp 3: Trinken Sie Wasser. Gerade wenn Sie zuckerhaltige Getränke durch Wasser ersetzen, können Sie viele Kalorien sparen. Außerdem deutet eine Studie der Forscherin Rebecca Muckelbauer darauf, dass ein erhöhter Wasserkonsum beim Abnehmen hilft.

Tipp 4: Konzentrieren Sie sich aufs Essen, kauen sie bewusst und intensiv, und genießen Sie jeden Bissen. Eine Studie von Hurst und Fukuda zeigt, dass gutes, genussvolles Kauen der Bildung von Körperfett entgegenwirkt – und sogar das Diabetesrisiko senkt.

Durch Krafttraining bringen Sie Ihren Stoffwechsel in Schwung.

Verbessern Sie Ihren Stoffwechsel

Ihre Muskulatur nimmt eine bedeutende Rolle innerhalb eines gesunden Stoffwechsels ein. Falsche und zu reichliche Ernährung sowie eine mangelnde muskuläre Belastung führen zu Übergewicht, was wiederum Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke verursacht. Weitere Folgen sind Stoffwechselstörungen wie Gicht oder Diabetes oder andere Probleme, die sich durch Magen-Darm-Beschwerden und Kreislaufstörungen bemerkbar machen.

Krafttraining beeinflusst die Stoffwechselaktivität der Muskelzellen nachhaltig. Ihre Muskelfasern werden dicker und leistungsfähiger. Ruhende, also bisher inaktive Muskelfasern werden reaktiviert. Durch Krafttraining verbessern Sie also das Verhältnis von Fett- zu Muskelmasse. Weil Muskeln schwerer sind als Fett, nehmen Sie mit Krafttraining anfangs etwas zu. Das ist erwünscht, denn Fett wird in den Muskelfasern verbrannt. Durch das Mehr an Muskelmasse vergrößern Sie Ihren Fettverbrennungsmotor – er wird leistungsfähiger und begünstigt einen gesunden Stoffwechsel.

"Kann ich punktuell abnehmen?"

Drei Zentimeter weniger an den Oberschenkeln und eine schlankere Taille, bitte – schön wär’s. Leider ist es nicht möglich, gezielt abzunehmen: Keine Übung und kein Sport dieser Welt lassen das Fett an einer Stelle schmelzen, während der Rest unverändert bleibt. Eine negative Energiebilanz lässt jedoch die Fettzellen am gesamten Körper schrumpfen. Konzentrieren Sie sich deshalb nicht nur auf Bauch-Beine-Po, sondern trainieren Sie auch Rücken, Brust und Arme, um den ganzen Körper zu straffen – 2 x 30 Minuten Krafttraining in der Woche genügen schon. In Kombination mit Ausdauer und ausgewogener Ernährung sind Sie auf einem guten Weg, Ihre Problemzonen nachhaltig in den Griff zu bekommen.

Kombinieren Sie Kraft- und Ausdauertraining.

Verbessern Sie mit Krafttraining Ihre äußere Erscheinung und Ihre Gesundheit. Warten Sie nicht länger und nehmen Sie nachhaltig ab! In einem kostenlosen Einführungstraining erfahren Sie mehr über die Wirkung von Krafttraining.

Mehr Informationen zum Thema Abnehmen und Krafttraining